Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 71 Benutzern am Do Nov 18, 2010 6:00 pm
Weitersagen!
Neueste Themen
»  Ist es normal, werfen mehr c-Wetten als 3-Bet?
Mi Jan 18, 2012 9:30 pm von sherlok11

» TIME-Management-Beratung? Wann ist es Zeit zu gehen?
Mi Jan 18, 2012 9:29 pm von sherlok11

»  Site-Empfehlungen?
Do Jan 12, 2012 9:22 am von sherlok11

» Warum bin ich nicht in der Lage, in Markt post?
Di Jan 10, 2012 7:45 pm von sherlok11

»  Ist es normal, werfen mehr c-Wetten als 3-Bet?
Di Jan 10, 2012 7:11 pm von sherlok11

» TIME-Management-Beratung? Wann ist es Zeit zu gehen?
Di Jan 10, 2012 7:10 pm von sherlok11

» Ist es möglich, diese Live-MTT EV weise zu schlagen?
Do Dez 15, 2011 3:11 pm von jan02681

» Adventskalender 2011 - Angebote und Schnäppchen
Di Dez 06, 2011 10:33 pm von medion

» Werden auch andere Länder haben einen Rand?
Fr Dez 02, 2011 10:16 am von albert12

» Facebook Login und "Like" Button
Mo Nov 14, 2011 12:55 am von medion

» Die Bull Pokerliga
Sa Nov 12, 2011 8:56 pm von medion

» Deutscher wird Poker-Weltmeister (stern.de)
Sa Nov 12, 2011 12:34 pm von medion

» PokerPioniere.com - Vorstellung
Do Sep 22, 2011 10:52 pm von Smarty

Schlüsselwörter

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Powered by Instinct

Nach unten

270309

Beitrag 

Powered by Instinct




In anderen Beiträgen hab ich ja bereits angedeutet, dass sich bei mir einiges im Wandel befindet. Daher ist das jetzt ein guter Zeitpunkt, um das Pokertagebuch zu starten.

Angeregt durch diverse Artikel, hauptsächlich aus dem englischen Sprachraum, hab ich mir meine bisherige Entwicklung angeschaut und bin zwangsläufig zu der Frage gekommen: Wie soll es weitergehen ?
Gut im Jahr 2008 laut officalpokerrankings eine solide Leistung im MTT-Bereich abgeliefert. Aber für mich immer noch nicht ausreichend. Und bevor ich jetzt meine kleine dreistellige BR über die verschiedenen Seiten streue, bin ich in die Analysephase gegangen.

Wo hab ich die besten Werte ?
In welchen Spielformen?
Welche Art CG bringt das meiste Geld ?
Welche Plattformen nehmen nur Platz auf dem Desktop weg
Wie will ich meine BR kontinuierlich aufbauen ?
Welche verifzierbaren Ziele kann ich mir setzen ?
Wie erreich ich sie am besten ?
Welche Investitionen in Hard- und Software stehen an oder sind notwendig ?
Was mach ich im Live-Bereich ?
Welche Leaks hab ich und wie kann ich sie stopfen ?

Sind noch ein paar Punkte mehr, aber ich will euch ja nicht überfordern Very Happy

Zur Überschrift: Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass ich verstärkt gegen meine Reads agiere. Mir ist ja auch diesbezüglich die entsprechende Frage gestellt worden, die unter anderem den ganzen Denkprozess ins Rollen gebracht hat. Fakt ist halt, dass es sehr viele Spieler gibt, die bessere mathematische Fähigkeiten haben. Aber wenige, die ein besseres "Gefühl" haben. Ich seh mich nicht als einen der zahlreichen nerds, die rein mathematisch ihre 25 Tische multitablen und in ihrer 12-Stunden-Session in die Wasserflasche pinkeln oder schlimmeres... Shocked
Also werd ich meinen Edge ausbauen, indem ich nur soviele Tische spiele, wie ich auch Reads haben kann und nur noch Turniere mit reduziertem Kreativspieleranteil. Wenn ich sehe, dass die Tendenz bei mir so ist, dass je höher Buyin desto besser das Ergebnis, warum soll ich mich im mikro bereich regelmäßig auf Tilt bringen ?

Eine Menge Ansatzpunkte, die alle noch einzeln vertieft werden. Und nur damit es keiner in den falschen Hals bekommt. Ich schreib das in erster Linie hier für mich, weil es mir hilft Struktur reinzubringen. Wenn trotzdem einer seinen Senf dazugeben will, hab ich natürlich auch nix dagegen Razz
In diesem Sinne
Megalonisos

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Diesen Eintrag verbreiten durch: diggdeliciousredditstumbleuponslashdotyahoogooglelive

Powered by Instinct :: Kommentare

avatar

Beitrag am Fr März 27, 2009 6:37 pm von P41N69

Hi Mega,
das selbe Problem mit guten reads und mangelnder Umsetzung habe ich leider auch. Da kann man sich vom Pokerkid Negreanu wirklich eine Scheibe abschneiden. Der richtige read ist das Eine, aber aus dem read das bestmöglichste für sich heraustiehen ist eben das Andere.
Bestes Beispiel war der Buli-Spieltag am Mittwoch. Es sind noch 14 Spieler im Turnier, ich sitze am button mit KK und 40k an chips. Ich entschliesse mich zum semi-slowplay mit einem minraise und erhalte vom BB, der natürlich auch noch chipleader sein musste den call. Auf dem flop kommt eine Karte die ich absolut nicht sehen wollte, klar das As. Was passiert, BB setzt 3/4 Pott, mein Gedanke: Sch... der Mistkerl hat das As. Doch statt mit meinen immer noch 28k chips zu folden, wandert der Mauszeiger auf All In und aus die Maus. Ist mir leider nicht zum ersten Mal passiert, daß ich mit einer starken preflop Hand aus einem Turnier fliege, weil ich einfach nicht wahrhaben will, daß ich nach dem flop am Ende bin. An dem selben Abend bin ich übrigens auch aus dem BPG-Turnier mit KK slowplay geflogen. War wohl nicht der Tag der könige. Laughing
Gruss Andreas

Nach oben Nach unten

Beitrag am Fr März 27, 2009 6:55 pm von Gast

P41N69 schrieb:Hi Mega,
das selbe Problem mit guten reads und mangelnder Umsetzung habe ich leider auch. Da kann man sich vom Pokerkid Negreanu wirklich eine Scheibe abschneiden. Der richtige read ist das Eine, aber aus dem read das bestmöglichste für sich heraustiehen ist eben das Andere.
Bestes Beispiel war der Buli-Spieltag am Mittwoch. Es sind noch 14 Spieler im Turnier, ich sitze am button mit KK und 40k an chips. Ich entschliesse mich zum semi-slowplay mit einem minraise und erhalte vom BB, der natürlich auch noch chipleader sein musste den call. Auf dem flop kommt eine Karte die ich absolut nicht sehen wollte, klar das As. Was passiert, BB setzt 3/4 Pott, mein Gedanke: Sch... der Mistkerl hat das As. Doch statt mit meinen immer noch 28k chips zu folden, wandert der Mauszeiger auf All In und aus die Maus. Ist mir leider nicht zum ersten Mal passiert, daß ich mit einer starken preflop Hand aus einem Turnier fliege, weil ich einfach nicht wahrhaben will, daß ich nach dem flop am Ende bin. An dem selben Abend bin ich übrigens auch aus dem BPG-Turnier mit KK slowplay geflogen. War wohl nicht der Tag der könige. Laughing
Gruss Andreas

Moin Andreas,

es tröstet mich, dass ich da nicht alleine bin.Ganz ohne Ironie. Ich werd mir in zukunft auch notizen machen, wie oft ich für oder gegen read entschieden hab. das kann ja kein trackerprogramm aufzeichnen :-)
Daniel ist in der Tat einzigartig darin, den gegner zu lesen.

zu deiner hand lässt sich einiges sagen. aber erstens weiss ich nicht ob du das willst und zweitens würd das dann im handanalyse thread fortsetzen.
gruß

Mega

Nach oben Nach unten

avatar

Beitrag am Fr März 27, 2009 7:11 pm von P41N69

Megalonisos schrieb:
P41N69 schrieb:Hi Mega,
das selbe Problem mit guten reads und mangelnder Umsetzung habe ich leider auch. Da kann man sich vom Pokerkid Negreanu wirklich eine Scheibe abschneiden. Der richtige read ist das Eine, aber aus dem read das bestmöglichste für sich heraustiehen ist eben das Andere.
Bestes Beispiel war der Buli-Spieltag am Mittwoch. Es sind noch 14 Spieler im Turnier, ich sitze am button mit KK und 40k an chips. Ich entschliesse mich zum semi-slowplay mit einem minraise und erhalte vom BB, der natürlich auch noch chipleader sein musste den call. Auf dem flop kommt eine Karte die ich absolut nicht sehen wollte, klar das As. Was passiert, BB setzt 3/4 Pott, mein Gedanke: Sch... der Mistkerl hat das As. Doch statt mit meinen immer noch 28k chips zu folden, wandert der Mauszeiger auf All In und aus die Maus. Ist mir leider nicht zum ersten Mal passiert, daß ich mit einer starken preflop Hand aus einem Turnier fliege, weil ich einfach nicht wahrhaben will, daß ich nach dem flop am Ende bin. An dem selben Abend bin ich übrigens auch aus dem BPG-Turnier mit KK slowplay geflogen. War wohl nicht der Tag der könige. Laughing
Gruss Andreas

zu deiner hand lässt sich einiges sagen. aber erstens weiss ich nicht ob du das willst und zweitens würd das dann im handanalyse thread fortsetzen.
gruß

Mega
Weiß nicht, ob das so interessant wäre, da mein Fehler ganz offen auf der Hand liegt: Provoziere niemals den chipleader im BB miut einem Minraise, da hätte bei blinds von 6000 einfach mind. die Hälfte meines stacks in die Mitte gehört, am besten direkt AI.

Nach oben Nach unten

Beitrag  von Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten