Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 71 Benutzern am Do Nov 18, 2010 6:00 pm
Weitersagen!
Neueste Themen
»  Ist es normal, werfen mehr c-Wetten als 3-Bet?
Mi Jan 18, 2012 9:30 pm von sherlok11

» TIME-Management-Beratung? Wann ist es Zeit zu gehen?
Mi Jan 18, 2012 9:29 pm von sherlok11

»  Site-Empfehlungen?
Do Jan 12, 2012 9:22 am von sherlok11

» Warum bin ich nicht in der Lage, in Markt post?
Di Jan 10, 2012 7:45 pm von sherlok11

»  Ist es normal, werfen mehr c-Wetten als 3-Bet?
Di Jan 10, 2012 7:11 pm von sherlok11

» TIME-Management-Beratung? Wann ist es Zeit zu gehen?
Di Jan 10, 2012 7:10 pm von sherlok11

» Ist es möglich, diese Live-MTT EV weise zu schlagen?
Do Dez 15, 2011 3:11 pm von jan02681

» Adventskalender 2011 - Angebote und Schnäppchen
Di Dez 06, 2011 10:33 pm von medion

» Werden auch andere Länder haben einen Rand?
Fr Dez 02, 2011 10:16 am von albert12

» Facebook Login und "Like" Button
Mo Nov 14, 2011 12:55 am von medion

» Die Bull Pokerliga
Sa Nov 12, 2011 8:56 pm von medion

» Deutscher wird Poker-Weltmeister (stern.de)
Sa Nov 12, 2011 12:34 pm von medion

» PokerPioniere.com - Vorstellung
Do Sep 22, 2011 10:52 pm von Smarty

Schlüsselwörter

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


on Tilt? Downswing?

Nach unten

on Tilt? Downswing?

Beitrag von MrBenti am Mi März 18, 2009 6:10 pm

Hi,

momentan bin ich etwas angeschifft. Seit ich Sonntag die beiden Hände direkt hintereinander verloren habe und dadurch rausgeflogen bin, krieg ich nix mehr gebacken.

Seit dem habe ich JEDES Spiel verloren, was ich gemacht habe. Zirka 70 % gegen Glückskinder und die restlichen Zeit nur sowas von Schrott auf den Händen, dass damit nix zu reißen ist. Der Fold-Button nutzt sich ab und ich werde in den 30 % nur ausgeblindet. Mit Mühe und Not schaffe ich das erste Drittel des Teilnehmerfeldes und dann ist Schluß.

Für die Glückskinder brauche ich ja nicht wirklich Beispiele anbringen, denn die kennt Ihr ja selber.

Bin ich momentan on Tilt oder wie nennt man sowas? Kann man sich aus solch einer Phase wieder freistrampeln oder hilft nur abwarten und Karten aus den Fingern lassen?

Für jeden guten Rat bin ich dankbar.

Versteht mich nicht falsch, dass soll kein Gejammer sein. Ich weiß momentan nur nicht, was ich wirklich machen soll.
avatar
MrBenti
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 491
Points : 780
Anmeldedatum : 06.02.09
Alter : 59
Ort : Schwalmtal

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von Gast am Do März 19, 2009 1:25 pm

MrBenti schrieb:Hi,

momentan bin ich etwas angeschifft. Seit ich Sonntag die beiden Hände direkt hintereinander verloren habe und dadurch rausgeflogen bin, krieg ich nix mehr gebacken.

Seit dem habe ich JEDES Spiel verloren, was ich gemacht habe. Zirka 70 % gegen Glückskinder und die restlichen Zeit nur sowas von Schrott auf den Händen, dass damit nix zu reißen ist. Der Fold-Button nutzt sich ab und ich werde in den 30 % nur ausgeblindet. Mit Mühe und Not schaffe ich das erste Drittel des Teilnehmerfeldes und dann ist Schluß.

Für die Glückskinder brauche ich ja nicht wirklich Beispiele anbringen, denn die kennt Ihr ja selber.

Bin ich momentan on Tilt oder wie nennt man sowas? Kann man sich aus solch einer Phase wieder freistrampeln oder hilft nur abwarten und Karten aus den Fingern lassen?

Für jeden guten Rat bin ich dankbar.

Versteht mich nicht falsch, dass soll kein Gejammer sein. Ich weiß momentan nur nicht, was ich wirklich machen soll.

Hi Benti,

ich hab zwar den Beitrag gestern schon gelesen, bin aber weder beim ersten noch zweiten Lesen draus schlau geworden. Deswegen frag ich mal lieber nach bevor ich irgendwelchen Schmalz absondere ;-)

1. Du redest von der Buli?
2. Seitdem nix mehr gewonnen. Das gilt für welche Spiele? Buli, Platin, SNG oder CG ?
3. Sind die Zahlen, die du nennst "gefühlt" oder durch ein Trackerprogramm belegt?
4. Kannst du ein paar Bsp-hände posten für beide Varianten ?

Weil im Moment ist der Wille zu helfen zwar da bei mir, aber ich weiss nicht wo ansetzen :-)
Also, Kopf nicht hängen lassen Exclamation
Gruß

Megalonisos

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von MrBenti am Do März 19, 2009 1:53 pm

Hi Mega,

Danke für Deine gewollte Unterstützung.

Momentan geht es mir auf jeder Plattform so. Ob bei FTP, Propaganda oder ähnlichen.
Maximal im Mittelfeld bin ich raus. Benühe mich schon sehr stark, auf gute Hände zu warten.

Ein Beispiel ist für mich das Ligaspiel von Sonntag. In 2 Händen hintereinander haue ich voll in den Müll. Erst QQ gegen KK und dann Set J gegen Set A. Bei der ersten Hand kommt anstatt die Q natürlich, wie sollte es auch anders sein, der K im Flop. Bei der zweiten Hand kommt das A auf dem River.

Da mein PO momentan etwas spinnt, ich benutze es hauptsächlich auf dem Vista-Laptop und da wird es nach relativ kurzer Zeit mit Fehler beendet, habe ich es kaum noch mitlaufen.

Das Luckerbeispiel: Ich habe AA im Cut off. Ich raise 5fachen BB, der zu dem Zeitpunkt bei 100 $ lag. Ich werde gecallt und auf dem Flop erscheint 3 5 9-Rainbow. Ich habe eh nicht mehr so viele Chips (1.150) und gehe AI. Ich werde wieder gecallt und zwar von 96s. Naja denke ich, sollte wohl mal klappen. Was bekommt er auf dem Turn? Richtig, die dritte 9. Solche Beispiele gibt es reichlich. KK gegen 72, JJ gegen 22 usw. usw.

Ich habe für mich jetzt entschieden, bis Sonntag mal ne Pokerpause zu machen. Vielleicht hilft es ja.
avatar
MrBenti
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 491
Points : 780
Anmeldedatum : 06.02.09
Alter : 59
Ort : Schwalmtal

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von Gast am Do März 19, 2009 3:20 pm

MrBenti schrieb:Hi Mega,

Danke für Deine gewollte Unterstützung.

Momentan geht es mir auf jeder Plattform so. Ob bei FTP, Propaganda oder ähnlichen.
Maximal im Mittelfeld bin ich raus. Benühe mich schon sehr stark, auf gute Hände zu warten.

Ein Beispiel ist für mich das Ligaspiel von Sonntag. In 2 Händen hintereinander haue ich voll in den Müll. Erst QQ gegen KK und dann Set J gegen Set A. Bei der ersten Hand kommt anstatt die Q natürlich, wie sollte es auch anders sein, der K im Flop. Bei der zweiten Hand kommt das A auf dem River.

Da mein PO momentan etwas spinnt, ich benutze es hauptsächlich auf dem Vista-Laptop und da wird es nach relativ kurzer Zeit mit Fehler beendet, habe ich es kaum noch mitlaufen.

Das Luckerbeispiel: Ich habe AA im Cut off. Ich raise 5fachen BB, der zu dem Zeitpunkt bei 100 $ lag. Ich werde gecallt und auf dem Flop erscheint 3 5 9-Rainbow. Ich habe eh nicht mehr so viele Chips (1.150) und gehe AI. Ich werde wieder gecallt und zwar von 96s. Naja denke ich, sollte wohl mal klappen. Was bekommt er auf dem Turn? Richtig, die dritte 9. Solche Beispiele gibt es reichlich. KK gegen 72, JJ gegen 22 usw. usw.

Ich habe für mich jetzt entschieden, bis Sonntag mal ne Pokerpause zu machen. Vielleicht hilft es ja.

Hi Benti,

kein Thema. Also der Reihe nach.
Was PO angeht bin ich wieder mit dem 2er unterwegs, das bestens läuft auf Vista-Schleppi. Hab sogar meine fehlenden Betsson Turniere damit importieren können und kann somit meine Kommentare zu den letzten beiden Spieltagen verfeinern ;-) Das 5er ist ja seit gestern kostenpflichtig. Das einzige Prob mit dem 2 er und Betsson ist, dass du in der Regel nach einem Tischwechsel, den Tisch einmal schliessen musst, damit PO wieder anspringt.

Zu deinen zwei Beispielhänden. Unglücklich, aber noch kein Grund zur Verzweiflung. PF hattest beide Male die schlechtere hand, auch wenn die Wahrscheinlickeit dafür gering. Suckout am River happens. Kennen wir alle zur Genüge ;-)

Das Ding mit den AA ist schlecht gespielt vom Gegner, da kannst dir keinen Vorwurf machen. Als einziges ist halt schlicht die Frage: Wie spiel ich grundsätzlich wenn mein Stack klein ist und ein PFR ein Drittel meines Stacks kostet. Normalerweise ist die Regel in solchen Fällen ai stellen. Auch wenn man natürlich meint eine bessere Auszahlung zu bekommen beim "slowplay" (ich weiss ist keins gewesen, weil pfr). Aber du bist eh comitted auf dem Flop. so kannst wenigstens die Blinds einsammeln, was bei der Blindhöhe und deinem Stack auch nicht so verkehrt ist.

Wenn du sagst, du landest häufig im Mittelfeld bzw. blindest aus zur Bubble hin, dann lässt das darauf schliessen, dass du ab einer gewissen Blindhöhe, meist wenn beide 3 stellig sind, zu tight spielst und nicht das Image ausnutzt, dass du dir vorher aufgebaut hast.
Will sagen, du hast bis zur dritten oder vierten Stufe extrem tight gespielt. Wenn keine Tischwechsel waren und nicht die Vollpfosten am Tisch sitzen, dann muss bei blinds ab 100/200 auch mal ein kleines Openraise von 2.5-2.75 blinds gesetzt werden mit Händen der 2ten oder dritten Kategorie. stösst du auf widerstand kannst immer noch folden, kriegst ein reraise und die odds sind gut genug schaust dir den flop an. Triffst was kannst anspielen und die Entscheidung liegt beim Gegner.
Normalerweise klappt das ganz gut um ausreichend blinds einzusammeln, den stack zu erhalten oder sogar auszubauen ohne Konfrontationen eingegangen zu sein.
wichtig ist eben sich von der hand auch trennen zu können. Also mehr Aggressivität bei höheren blinds auch mit Karten wie QT, JT, KJ oder pockets. Pockets sind extrem genial als Beispiel: du raist bei 100/200 mit 99 als erster auf 500. Solltest du einen call bekommen kein Thema. Selbst wenn im Flop ne Overcard auftaucht kannst die repräsentieren. kriegst wieder nen call bist du mit der hand fast fertig. je nachdem welchen read du auf den gegner hast. folded er auf deine cb hast nett eingesammelt.

Ist nur ein Beispiel aber ich hoffe ich konnt den gedankengang klarmachen. Wenn du fragen hast fragen, ansonsten immer aufrecht bleiben :-)
Gruß

Megalonisos

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von medion am Fr März 20, 2009 12:13 am

@benti

on tilt? downswing?

ich denke keines von beiden Wink ... und da mega im post davor nen bisschen "analytischer" geantwortet hat, tue ich es nun ein bisschen "einfühlsamer"^^

sicherlich bist du in den letzten tage durch das "nichts reissen" nen bisschen geknickt, aber deswegen bist du sicherlich nicht on tilt und als downswing würde ich dies auch noch nicht bezeichnen .. nen downswing definiere ich eher durch eine sehr viel längere phase (monate), in der kaum etwas läuft und dies ist bei dir doch nicht der fall Cool

von daher kopf hoch und einfach weiter!

auch ich bin diese saison hochmotiviert gestartet und fühlte mich am 1. spieltag durch eine platzierung itm auch bestätigt: holla ... diese saison wird gut Wink ... tja ... die letzten beiden spieltage bin ich dann recht früh raus und nichts mehr mit dem guten saisonstart ( im moment rang 176) ... sonntag mit gefloppten set gegen ein fullhouse raus und gestern mit K K gegen A A ... und trotzdem stört mich das recht wenig ... die beiden spieltage werden wohl die streichergebnisse werden Wink ... und wenn man mal nen paar hände vllt als favorit doch noch verliert, dann ist in einer anderen situation halt dieses glück wieder bei einem selber .. dann trifft man selber den lucky river und alles ist ok Smile

ich sehe das immer recht entspannt ...

benti, es werden sich auch wieder erfolge einstellen... sicher Smile

greetz medion

_________________
1. Platz in der 1er Platin 2009 (1. Saison)
3. Platz in der 6er Platin 2011 (10. Saison)
2. Platz in der 2. Pokerbuli 2011 (13. Saison)

avatar
medion
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1225
Points : 1855
Anmeldedatum : 07.08.08
Alter : 44
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.poker-stammtisch.de

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von MrBenti am Fr März 20, 2009 9:32 am

Gestern habe ich zum ersten Mal erlebt, wie es ist, wenn Dich ein Spieler ausgesucht hat. Ich saß mit einem Mr.Beitli oder so ähnlich geschrieben am Tisch. War bei Bochi´s Radioshow.

Hatte am Anfang ein paar Hände gegen ihn gespielt, die er alle gewonnen hat. Überwiegend mit extrem viel Glück. Dann merkte ich plötzlich, dass er jedes Mal, wenn ich geraist habe, mir einen Reraise verpasste. Mehrmals hab ich gefoldet, denn ich hatte zwar gute Karten, aber nicht zu gut. Wenn ich dann mal gecallt habe, hatte er jedes Mal spätestens auf dem River die bessere Hand. Hab mich aber durch Hände gegen andere Spieler immer gut halten können. Dann stelle ich als Bubble mit AQ AI und er gewinnt die Hand auf dem River wieder mal und ich bin als Bubble raus.

Ich war so verdattert, dass ich vergessen hatte, das abgestürtzte PO zwischenzeitlich neu zu starten. Selbst die letzte Hand hab ich vergessen.

Er hat sich mich als Gegner ausgesucht und das extrem gut durchgezogen.

Jetzt fällt es mir wieder ein, hatte mit dem Flop Open End und leider nichts mehr getroffen.
avatar
MrBenti
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 491
Points : 780
Anmeldedatum : 06.02.09
Alter : 59
Ort : Schwalmtal

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von medion am Fr März 20, 2009 9:57 am

am mittwoch bin ich auch bei combats member turnier als bubbleboy raus Wink ... naja ... es gibt sehr viel schlimmeres^^ ... blöd ist es natürlich trotzdem die preisränge zum greifen nahe, den tisch verlassen zu müssen ...

_________________
1. Platz in der 1er Platin 2009 (1. Saison)
3. Platz in der 6er Platin 2011 (10. Saison)
2. Platz in der 2. Pokerbuli 2011 (13. Saison)

avatar
medion
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1225
Points : 1855
Anmeldedatum : 07.08.08
Alter : 44
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.poker-stammtisch.de

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von MrBenti am Fr März 20, 2009 5:09 pm

Mir ist klar, dass sowas immer wieder mal vorkommt. Nur nervt es, wenn es innerhalb von nicht mal 2 Wochen 3 Mal passiert. Laughing
avatar
MrBenti
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 491
Points : 780
Anmeldedatum : 06.02.09
Alter : 59
Ort : Schwalmtal

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von Gast am Sa März 21, 2009 2:36 pm

MrBenti schrieb:Mir ist klar, dass sowas immer wieder mal vorkommt. Nur nervt es, wenn es innerhalb von nicht mal 2 Wochen 3 Mal passiert. Laughing

moin benti,

ich frag mich gerade was du sagen würdest, wenn du meine aktion von letzter woche erlebt hättest. kleine sng´s mit 18 leuten, meine paradedisziplin. 50% bubble, 27 % itm, rest vorher raus. allerdings war das itm immer 4 oder 3 platz somit miniauszahlung. ungefähr 60 sng an zweit tagen dafür gilt die stat. wie cool findest das denn :-)? Cool

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von MrBenti am Sa März 21, 2009 11:51 pm

Wenn wir uns das nächste Mal sehen, bekommst Du von mir einen Schwung Bubble-Gum. Laughing
avatar
MrBenti
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 491
Points : 780
Anmeldedatum : 06.02.09
Alter : 59
Ort : Schwalmtal

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von The Bochumer am So März 29, 2009 8:09 pm

Jeder macht mal so eine Phase durch Benti aber das gehört nun mal zum spiel.
Ich habe die erfahrung gemacht das in den oberen Leveln der Glücksfaktor immer kleiner wird.
Wenn es um richtiges Geld geht (keine Peanuts) dann stellen die Leute nicht einfach auf doof einen Haufen Chips in die Mitte und hoffen auf einen Treffer.
Das ist auch mein Problem bei der Buli, normal weiß ich was ich machen muß um eine starke Hand zu schützen aber bei den Freerolls werden selbst auf kleinen chancen die Chips ohne Hemmungen in die mitte geschoben.
Gibt ja auch nichts zu verlieren Wink
Du spielst mit sicherheit ein gutes Poker deshalb kommt auch bald wieder der upswing zurück da bin ich mir sicher.

Bochi
avatar
The Bochumer
Set
Set

Anzahl der Beiträge : 139
Points : 193
Anmeldedatum : 29.03.09
Alter : 52
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen http://www.volldampfradio.com

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von n0-MoD am Mi Apr 15, 2009 12:47 pm

The Bochumer schrieb:Jeder macht mal so eine Phase durch Benti aber das gehört nun mal zum spiel.
Ich habe die erfahrung gemacht das in den oberen Leveln der Glücksfaktor immer kleiner wird.
Wenn es um richtiges Geld geht (keine Peanuts) dann stellen die Leute nicht einfach auf doof einen Haufen Chips in die Mitte und hoffen auf einen Treffer.
Das ist auch mein Problem bei der Buli, normal weiß ich was ich machen muß um eine starke Hand zu schützen aber bei den Freerolls werden selbst auf kleinen chancen die Chips ohne Hemmungen in die mitte geschoben.
Gibt ja auch nichts zu verlieren Wink
Du spielst mit sicherheit ein gutes Poker deshalb kommt auch bald wieder der upswing zurück da bin ich mir sicher.

Bochi

Ich kann dem nur beistimmen. Ich hatte mal wirklich 2-3 Wochen nicht gerissen, wo man dann selber an sich zweifelt. AA gegen kleineres Pocket verloren, Straight gegen Flush, Set gegen Straight usw usw.
Mit der Zeit geht das natürlich auf die Bankroll und man ist tierisch genervt.

Ich versuche dann mein Spiel zu analysieren und schaue, wo ich welchen Schritt falsch gemacht habe. Meistens stellt man fest, das man eigentlich nicht schlecht gespielt hat. Dann sieht die Situation ganz anders aus.
Klar macht man mal einen Move, den man hätte nicht machen sollen :-) Aber das ist halt Poker. Und wer keine Fehler macht ist kein Mensch.
Sollte es in so einer Phase nicht so laufen, dann höre ich meist nach einigen Versuchen auf oder spiele mal ein paar Tage kein Poker.
Aber irgendwann gehts wieder Bergauf und man gewinnt wieder regelmäßig und schafft es auch weit nach vorne.

Ich kann Bochi da nur beistimmen, wenn er sagt das in den oberen Leveln der Glücksfaktor kleiner wird. Ich habe selber gemerkt, wenn es z.B. um MTT´s mit hohem Buyin oder hohem Preisgeld geht, das ich dort wesentlich mehr Erfolg habe, als wenn ich 3$ oder 5$ Turniere spiele.

Also Kopf hoch und Glaube an dich.
Analysiere dein Spiel und versuche dich ständig zu verbessern.
avatar
n0-MoD
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 302
Points : 490
Anmeldedatum : 29.03.09
Ort : Hannover

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von Belphegor79 am Do Apr 16, 2009 4:30 pm

Ruhe bewahren!

Diese Woche läuft bei mir auch katastrophal (meine ROI ist von 25 auf 10% runter!), aber es kann nicht immer wie geschmiert laufen Smile
Es wird aber garantiert wieder besser!

Überprüfe nur ob du vielleicht on tilt bist!
Tilt kann auch bedeuten dass du zu passiv geworden bist und vor jeder Hand angst hast!
Man bekommt ein paar Bad Beats, läuft 5 mal mit QQ in KK oder AA oder ein Set, trifft nie mit AK usw. und dann fängst an noch tighter zu spielen und wirst zu berechenbar oder kommst in zugzwang wenn die Blinds zu hoch steigen.

Was mir immer hilft ist folgendes:
Ich schreibe mir auf nen Notizblock auf ob ich einen guten Call gemacht habe (also zB. bie nem all-in) oder einen schlechten.
Ok, bei einem Tisch mag das nicht repräsentativ sein, aber wenn du mehrere Tische spielst oder gespielt hast siehst du dann schnell ob du schon tiltest und zuviel callst (manchmal ist man halt soweit dass man AA nicht mehr weg wirft obwohl ein die innere Stimme warnt Smile )

Bei PT sehe ich zum Beispiel auch meinen aggression factor AF und wenns an einem Tag oder die ganze Woche nicht gut läuft überprüfe ich ob ich nicht zu aggressiv oder zu ängstlich agiert habe.

Selbstanalyse ist das A und O, denn meist merkst du an den Tischen nicht dass du deinen Stil verändert hast und wunderst dich aber die ganze Zeit über dass es nicht gut läuft.

Wenn aber deine Wert eigentlich ok sind und du dir sicher bist dass du immer noch gut spielst, dann brauchst du eigentlich nur noch geduld Smile


Grüße
Björn

Ps.: Auch kann mal ein Limit oder Tischwechsel helfen.
Also zB. wechsel von MTT SNGs zu single usw.
Praktisch "unverbraucht" an andere Tische und die "alten" hinter sich lassen Smile
avatar
Belphegor79
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 499
Points : 806
Anmeldedatum : 29.03.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von 5-diamonds am Sa Apr 18, 2009 6:08 pm

Downswings hat jeder Pokerspieler irgendwann und lassen sich nicht vermeiden, es liegt an jedem Spieler selbst, wie er damit umgeht bzw. wie er diese Phase überlebt. Letztes Jahr hatte ich eine mehrmonatige DownswingPhase, wo ich in ein tiefes Loch gefallen bin. Als Beispiel, vorher noch nicht die Erfahrung gemacht zu haben, dass einem Könige, egal wie man sie gespielt hat, in 9 von 10 Fällen untergehen können, und das über mehrere Wochen, so dass ich diese eigentlich schon gar nicht mehr spielen mochte. Wichtig ist, wenn man mit seinem bisherigen Spiel immer gut gefahren ist, nicht von seinem Spiel abzuweichen, d.h. sein gesundes Verhältnis aus passivem und aktivem Spiel nicht zu verlieren, sich gar nicht erst darauf zu versteifen, wie man dieses mal wieder verlieren wird. Ich glaube jeder Pokerspieler befindet sich in einer bestimmten Entwicklungsphase, manche Spieler entwickeln sich kaum. Man sollte sich bei diesem Spiel, wo man so viele Möglichkeiten hat, sich wie im Leben auch hier weiterentwickeln.

Downswings können auch ein Zeichen dafür sein, sich auf dem Weg in eine nächsthöhere Entwicklungsstufe zu bewegen. Der Downswing stellt eine Art Übergang dar. Ich persönlich nehme darüber hinaus aus diesen schlechten Läufen auch etwas mit, etwas was mich für das kommende Tief wappnet, auch wenn der eine oder andere Verlust ungerecht erscheinen mag, man muss es leider nüchtern sehen, anfangs ist mir so etwas sehr schwer gefallen. Ferner bleibt man auf dem Boden der Realität, zu gewinnen nicht als selbstverständlich anzusehen. Man hat im Hinterkopf Glück und Pech halten sich die Waage. Die Kunst ist, wie man damit umgeht. So ein richtiger Downswing, der sich auch noch als sehr langwidrig herausstellt, lässt jeden guten Spieler durch die nervliche Belastung an seine Grenzen stoßen. pale

Meine Mouse musste des Öfteren unter mir leiden, mein Bildschirm auch mal unter meiner Mouse, schäm. Nur gut, dass sie kabelgebunden ist. Embarassed Solche Emotionen dürfen nicht sein. Deshalb gehe ich mich jetzt in solchen bitteren Momenten immer anderweitig "freispielen", danach höre ich auf, auch wenn mental alles wieder gut zu sein scheint.


Zum Thema Upswing:
Gestern hatte ich an einem 9er und 6er SNG jeweils einen Spieler am Tisch, die ohne Übertreibung alle übrigen Spieler, einschließlich mich, vom Tisch genommen haben. Jemals selbst so einen Upswing gehabt zu haben, kann ich mich glaube ich nicht erinnern. Habe gekämpft, bin ITM gekommen, letztendlich wurde ich genauso ausgesuckt. Ich bezeichne solche Spieler, die nicht nur das große Glück haben, das Board stets gut zu treffen, sondern dazu noch anständige Preflopraises mit der letzten Grütze callen, obwohl sie wissen, dass ihr Gegner weit vorne liegt, als "ANTICHRISTEN", das lasse ich denjenigen dann auch wissen. Evil or Very Mad
avatar
5-diamonds
High Card
High Card

Anzahl der Beiträge : 13
Points : 18
Anmeldedatum : 11.04.09
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von Belphegor79 am Mi Apr 22, 2009 1:30 pm

Tja, mich hats auch hammermäßig erwischt!

Seit zwei Wochen bin ich am verzweifeln, es läuft nicht mehr so dolle, und aufgrund dessen habe ich mal folgendes notiert Smile (seit Montag dieser Woche)

Coinflips (Also AK vs. 55 usw.)

Gewonnen:
43

Verloren:
200

(bei 200 hab ich aufgehört weitere Striche zu machen, ich denke dass klar war was los ist hehe)

Das ist mal krass oder?

Coinflips hat man ja meistens in der Bubble-Phase, daher schmerzt das besonders und ich befürchte auch dass das den einen oder anderen Tilt "ausgelöst" hat.

Ich hoffe nur dass sich das schnell wieder einrenkt, weil sowas hab ich überhaupt noch nie erlebt!

Die gleiche Scheisse passiert mir gerade aber ach mit AK vs. KQ, AQ vs 65s usw.

Vielleicht sollte ich diese Woche einfach mal ein Päuschen einlegen um dann wieder unverbraucht an die Sache ran zu gehen Smile
Ich freu mich schon auf meinen Upswing, der muss ja der absolute Brecher werden Laughing

Grüße
avatar
Belphegor79
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 499
Points : 806
Anmeldedatum : 29.03.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von medion am Mi Apr 22, 2009 2:00 pm

Belphegor79 schrieb:

Vielleicht sollte ich diese Woche einfach mal ein Päuschen einlegen um dann wieder unverbraucht an die Sache ran zu gehen Smile
Ich freu mich schon auf meinen Upswing, der muss ja der absolute Brecher werden Laughing

Grüße

... ich glaube, dass so ein päuschen manchmal wunder bewirken kann Wink ... und der upswing wird kommen ... auf jeden fall Smile .. wie heisst es so schöne: sieben margere jahre, sieben fette jahre? ... lol

greetz medion

_________________
1. Platz in der 1er Platin 2009 (1. Saison)
3. Platz in der 6er Platin 2011 (10. Saison)
2. Platz in der 2. Pokerbuli 2011 (13. Saison)

avatar
medion
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1225
Points : 1855
Anmeldedatum : 07.08.08
Alter : 44
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.poker-stammtisch.de

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von Belphegor79 am Mi Apr 22, 2009 4:42 pm

naja, ganz pausieren werde ich wohl nicht schaffen, aber das pensum doch stark runter fahren.

einfach um der gefahr des tiltens so gut wie möglich zu vermeiden.

denn wer kennt das nicht:
bad beat, bad beat, bad beat. dann hast JJ oder TT, du weisst du bist wohl meilen weit hinten weil ein ganz tighter spieler dich nach 38 rerererererraises all-in stellt, willst es aber nicht wahrhaben (man kann ja nicht jede gute hand verlieren!!! Smile ) , callst trotzdem und verlierst dann gegen AA.

natürlich regt man sich dann auf, weil es kann ja nicht sein .. "immer wenn ich JJ habe hat einer QQ oder KK" usw. und du spielst genauso weiter und hinterher fragt man sich warum man an dem tag dick im minus ist Smile


daher werde ich mich jetzt in die welt von drakensang oder fallout stürzen und den dortigen unholden den garaus bereiten. juhu!

Smile


ps.: heut abend komm ich dann gestärkt online und räum mal ein wenig in der buli auf. hehehe Twisted Evil
pps.: das wird wohl damit enden dass ich wahrscheinlilch vor der ersten pause wieder was anderes spielen kann Cool
ppps.: ohne diesen river wären wir alle millionäre Smile verbrennt ihn!
avatar
Belphegor79
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 499
Points : 806
Anmeldedatum : 29.03.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: on Tilt? Downswing?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten