Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 71 Benutzern am Do Nov 18, 2010 6:00 pm
Weitersagen!
Neueste Themen
»  Ist es normal, werfen mehr c-Wetten als 3-Bet?
Mi Jan 18, 2012 9:30 pm von sherlok11

» TIME-Management-Beratung? Wann ist es Zeit zu gehen?
Mi Jan 18, 2012 9:29 pm von sherlok11

»  Site-Empfehlungen?
Do Jan 12, 2012 9:22 am von sherlok11

» Warum bin ich nicht in der Lage, in Markt post?
Di Jan 10, 2012 7:45 pm von sherlok11

»  Ist es normal, werfen mehr c-Wetten als 3-Bet?
Di Jan 10, 2012 7:11 pm von sherlok11

» TIME-Management-Beratung? Wann ist es Zeit zu gehen?
Di Jan 10, 2012 7:10 pm von sherlok11

» Ist es möglich, diese Live-MTT EV weise zu schlagen?
Do Dez 15, 2011 3:11 pm von jan02681

» Adventskalender 2011 - Angebote und Schnäppchen
Di Dez 06, 2011 10:33 pm von medion

» Werden auch andere Länder haben einen Rand?
Fr Dez 02, 2011 10:16 am von albert12

» Facebook Login und "Like" Button
Mo Nov 14, 2011 12:55 am von medion

» Die Bull Pokerliga
Sa Nov 12, 2011 8:56 pm von medion

» Deutscher wird Poker-Weltmeister (stern.de)
Sa Nov 12, 2011 12:34 pm von medion

» PokerPioniere.com - Vorstellung
Do Sep 22, 2011 10:52 pm von Smarty

Schlüsselwörter

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche


Bankroll-Management

Nach unten

Bankroll-Management

Beitrag von MrBenti am Mo Jun 08, 2009 3:04 pm

Hi,

manch einer wird jetzt sagen, der spinnt, der Lange. Keinesfalls. Ich weiß, dass es Online und in Büchern einiges darüber zu lesen gibt. Aber trotzdem ist es oft noch ein Thema. Ich möchte hier einfach mal ein Beispiel aufgeben, dass dann erörtert werden kann.

Beispiel: Ich habe 20 $ eingecasht, wie vermehre ich die am einfachsten, sinnvollsten und schnellsten? Wie lange würde es dauern, bis ich einen stabilen Betrag zusammen habe? Wie halte ich mich hoch, wenn es nur in kleinen Schritten vorangeht?

Über eine rege Teilnahme würde ich mich freuen.
avatar
MrBenti
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 491
Points : 780
Anmeldedatum : 06.02.09
Alter : 59
Ort : Schwalmtal

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von medion am Mo Jun 08, 2009 3:19 pm

hmmm ... bei einem eingecashten betrag von 20€ lässt sich wahrscheinlich aufs cg spielen bezogen maximal nen limit von 0,01/0,02$ spielen ... 100xbb = 2€ ... somit hätte man 10 mal nen startstack, um sich an so einen tisch zu setzen ... wenn man denn nach der bss spielt .. und dann spielt man je nach spielzeit, die man zur verfügung hat bestimmt ne ganze weile bis man im limit aufsteigen kann ... vorausgesetzt, dass man überhaupt winning player ist Wink

und wenn man damit sng´s oder mtt´s spielen möchte, dann eignen sich hierfür nur die 1$ geschichten ... und gerade bei mtt´s kann das geld ganz schnell weg sein, da es in den 16 mtts (16x1,2$) auch passieren kann, dass du gar nicht itm kommst Wink

greetz medion

_________________
1. Platz in der 1er Platin 2009 (1. Saison)
3. Platz in der 6er Platin 2011 (10. Saison)
2. Platz in der 2. Pokerbuli 2011 (13. Saison)

avatar
medion
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1225
Points : 1855
Anmeldedatum : 07.08.08
Alter : 45
Ort : Berlin

Benutzerprofil anzeigen http://www.poker-stammtisch.de

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von BornIIbubble am Mo Jun 08, 2009 3:24 pm

Hi Rudi!
Also, meiner Meinung nach kann mit 20€ nicht wirklich viel anfangen.Für SNG ist es zu wenig, gerade auf den 1€ Donkaments callen die Fish doch eigentlich alles so das Swings von 20 Buyins vorkommen können, außerdem ist auf vielen Seiten die Fee auf den Micros doch meistens um die 20% wenn nicht höher(siehe Betsson) so das dein ROI schon recht ordentlich sein muß um das zu Limit schlagen.Bleibt eigentlich nur CG und das kannst du auch nur max 1/2 Cent spielen selbst da sind das auch nur 10 Bigstacks und wenn es ganz schlecht läuft können die auch schnell weg sein.Und solche Downs sind auch bei Winnigplayer keine seltenheit.Lange Rede kurzer Sinn, ich würd es wenn überhaupt CG versuchen und mich mit max nem 1 € an den Tisch setzten.Aber eigentlich bin ich der Meinung das man mindesten mit 50 oder 100€ anfgangen sollte.
MfG
Sascha

Edit: 2 Dumme ein Gedanke Laughing da haben sich meine und Medis Antwort überschnitten
avatar
BornIIbubble
Pair
Pair

Anzahl der Beiträge : 26
Points : 46
Anmeldedatum : 28.04.09
Alter : 39
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von loimi86 am Mo Jun 08, 2009 3:40 pm

da ich als ich anfing online zu pokern kein geld zur verfügung hatte, welches ich eincashen konnte, blieb mir nix anderes übrig als über freerolls an geldzu kommen. dementsprechend musste ich nachdem ich dann mal was gewonnen hatte auch niedrige buy ins spielen. von MTT's würde ich abraten. man gewinnt im allgemeinen seltener und hat größere schwankungen. ich spiele liebend gerne SnG's. und bei 20$ kann man max. 1$ buy in spielen. da sind zwar siemlich viele donker unterwegs, aber man kann sie extrem leicht lesen. also ich habe diese niedrigen limits ziemlich schnell verlassen, da ich in diesen limits ca. in 90% der turniere auch ins geld kam.
allerdings gibt es nich allzuviele anbieter wo man solch niedrige turniere spielen kann.

loimi86
Set
Set

Anzahl der Beiträge : 206
Points : 288
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 32
Ort : Magdeburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von Michl am Mo Jun 08, 2009 3:47 pm

Ich habe auf Propaganda Poker mit nur $15 angefangen und bin akt. auf $32.

Man liest in vielen Bücher und auch in vielen Artikeln, dass man mit
einem 100fachen Starstack (cg) anfangen sollte. Da $15 und spez. $20
doch recht wenig sind, habe ich für mich versucht das Riskio nochmal zu
minimieren, d.h. ich habe mit $1 Starstack an den Tischen angefangen (0,01/0,02).
Und auch nur auf 1 Tisch gespielt. Als ich dann so ca. $25 hatte, habe ich auf 2 Tischen gespielt.
In Vgl. zu anderen gehts bei mir reltativ langsam voran, dafür habe ich
keine "schlechte Phasen", also keine 2 oder 3 Tagen an denen ich nur
Verlust machen.
Mittlerweile habe ich auch angefangen an SnG Tischen zu spielen. Meine
Bilanz laut Sharkscope ist wie folgt: ROI von 120% Form: HOT Laughing

Limitaufstieg plan ich bei ca. 80$: BB*50*80.

Fazit: man braucht viel Geduld, noch mehr Disziplin und man muss sich auch an kleinen Gewinnen erfreuen können.
avatar
Michl
Set
Set

Anzahl der Beiträge : 196
Points : 320
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 38
Ort : München

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von Kueppy am Mo Jun 08, 2009 5:52 pm

Michl schrieb:Ich habe auf Propaganda Poker mit nur $15 angefangen und bin akt. auf $32.
Neid. Angefangen habe ich auch mit 15$. Aber ich bin aktuell auf etwas über 4$. (spiele dort nur Omaha Cash)

Aber es ist schon richtig. Geduld ist alles.

Habe damals bei Stars auch mit den 5$ Geschenk angefangen und es doch irgendwann auf knapp 40$ geschafft. Damals noch mit Cashgame. Als ich dann auf Turniere umgestiegen bin ging es nicht mehr so toll Bergauf.
Ja gut, vielleicht sollte ich eher wieder auf NL HM Cashgame umsteigen. Aber Turniere machen einfach mehr Spaß. Very Happy Und es ist ja ein Hobby. Wink
avatar
Kueppy
Fullhouse
Fullhouse

Anzahl der Beiträge : 744
Points : 1202
Anmeldedatum : 07.02.09
Alter : 49
Ort : Müllheim

Benutzerprofil anzeigen http://poker-als-hobby.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von Belphegor79 am Mo Jun 08, 2009 8:48 pm

Also mit 20$ ist das recht schwierig Smile

Felix hat zwar in seinem Buch geschrieben dass er für STTs ca. 30 Buy-Ins rechnet, aber ich bin da noch konservativer und mache das mit 50 (oder mehr).

Warum?
sagen wir man hat ne ROI zwischen 10 und 20% (je nach Limit), dann ist es rein rechnerisch fast(!!) unmöglich broke zu gehen.


Hier mal eine Formel dazu:
RoR = Risk of Ruin

ROR = e^x(-2 * BI * ROI/(1,6^2))



Bsp 30 Buy-in, 10% ROI

ROR = e^(-2 * 30 * 0,1/(1,6^2))
ROR = 0.095967086045 -> ca. 10%


Bsp 50 Buy-in, 10% ROI


ROR = e^(-2 * 50 * 0,1/(1,6^2))
ROR = 0.02011579402674 -> ca. 2%


Bsp 50 Buy-In, 15% ROI


ROR = e^(-2 * 50 * 0,15/(1,6^2))
ROR = 0.00285302626698 -> ca. 0,2%



Das würde ich den meisten empfehlen, denn hier kann man entsprechend seiner ROI "arbeiten".
avatar
Belphegor79
Straight
Straight

Anzahl der Beiträge : 499
Points : 806
Anmeldedatum : 29.03.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von BornIIbubble am Di Jun 09, 2009 11:51 am

Hi!
Schöne Sache Belphegor seh das genau wie du.Auch sollt man bedenke je höher man aufsteigt desto mehr sinkt der Roi da der Anteil an Regs auch zu nimmt.Deswegen wird ich ab einen gewissen buyin nur noch mit 100 Buyins arbeiten, da SNG doch recht swingy sein können.
avatar
BornIIbubble
Pair
Pair

Anzahl der Beiträge : 26
Points : 46
Anmeldedatum : 28.04.09
Alter : 39
Ort : Kassel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von dasenka412 am Di Jan 12, 2010 12:58 pm

loimi86 schrieb:da ich als ich anfing online zu pokern kein geld zur verfügung hatte, welches ich eincashen konnte, blieb mir nix anderes übrig als über freerolls an geldzu kommen.

Ich habe beim Online Pokern auch so angefangen. Ich wußte auch am Anfang nicht ob es was bringt oder ob es mir Spaß macht...

Über die Freerolls habe ich mit der Zeit ganz gut mein Bankroll aufgebaut. Später habe ich mich auch an die S&G's getraut und habe festgestellt, wenn man sein Kontostand aufbessern möchte, sind dazu die 2$ oder höchstens 5$ Double Up's ganz gut geeignet. Mit viel Geduld kommt man da schnell ans Ziel - Gewinn. Gerade bei dieser Art von S&G und den niedrigen Buy-In sind genug Donks dabei, die sich sehr schnell gegenseitig raushauen...

Heute ist mein Bankroll relativ stabil (kleine Up's und Down's gibts immer), habe noch nie was eingezahlt - heißt mein erspieltes wird hin und her von Anbieter zu Anbieter verschoben, um auscashen zu können, wenn genug auf dem Konto ist. Mehr als 50$ lasse ich nirgendwo mehr drauf ("Better Poker" war mir eine Lehre!)...

Am liebsten spiele ich aber immer noch Turniere...

Dasenka
avatar
dasenka412
Pair
Pair

Anzahl der Beiträge : 60
Points : 79
Anmeldedatum : 03.01.10
Alter : 50
Ort : Heidenheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von loimi86 am Di Jan 12, 2010 1:21 pm

@ dasenka
weiß ja nich was du bei better poker für schlechte erfahrung gemacht hast, aber ich bin der meinung, dass du bei den großen plattformen definitiv keine probleme kriegen wirst, wenn du mehr als 50$ drauf hast. keiner von denen wird von heute auf morgen verschwinden.

mfg loimi

loimi86
Set
Set

Anzahl der Beiträge : 206
Points : 288
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 32
Ort : Magdeburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von dasenka412 am Di Jan 12, 2010 7:09 pm

@loimi86

bei Better Poker war eigentlich alles ganz OK, bis die Plattform wirklich von heute auf morgen aufgelöst wurde und das ganze erspielte Geld ist pfutsch...

Naja, habe ich schon überwunden... kann man nichts machen...

Gruß

Dasenka
avatar
dasenka412
Pair
Pair

Anzahl der Beiträge : 60
Points : 79
Anmeldedatum : 03.01.10
Alter : 50
Ort : Heidenheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von loimi86 am Di Jan 12, 2010 10:39 pm

better poker war doch eine eher kleine plattform oder?

loimi86
Set
Set

Anzahl der Beiträge : 206
Points : 288
Anmeldedatum : 20.04.09
Alter : 32
Ort : Magdeburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von dasenka412 am Mi Jan 13, 2010 11:19 am

Weiß ich nicht genau... War auch eine von IPoker und nach meinem Empfinden, im Vergleich zu RQP, etwa gleich wenn nicht sogar etwas größer...
avatar
dasenka412
Pair
Pair

Anzahl der Beiträge : 60
Points : 79
Anmeldedatum : 03.01.10
Alter : 50
Ort : Heidenheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von Rene am Mi Jan 13, 2010 7:00 pm

Nun, denke dass dies wohl ein grober Sonderfall war, bzw. ist...Kannst dein Geld normal drauf lassen.

Aber meine frage dazu ist, ob die das einfach so sofort auflösen dürfen, können, ohne noch einen Teil auszuzahlen, bzw. eine "Warnung" zu geben?

Rene
Set
Set

Anzahl der Beiträge : 203
Points : 285
Anmeldedatum : 04.01.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von nuUutzZz am Mi Jan 13, 2010 7:53 pm

Vielleicht sollte man diese Diskussion an anderer Stelle führen! Denn der Fred heißt ja "Bankroll-Management" und nicht "Wo ist mein Geld sicher"!

Mit $20 sollte man zumindest nach Möglichkeit keine Anbieter wählen, die eine Fee von +20% haben. Ein Anbieter mit SNGs $1 + $0.10 Gebühr ist also dem mit SNGs mit $1 + $0.20 oder gar $0.40 Gebühr vorzuziehen. Bei Cashgame stellt sich dann wiederum die Frage, wie viel Rake auf den untersten Microlimits genommen wird.

Aber in jedem Fall eine schwierige, aber nicht unmögliche Sache, aus $20 einen Haufen Geld zu machen
avatar
nuUutzZz
Set
Set

Anzahl der Beiträge : 164
Points : 231
Anmeldedatum : 28.12.09
Ort : Bielefeld

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bankroll-Management

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten